Der Videobeweis wäre in Heidelberg vonnöten gewesen

Gepostet von: KTV Fulda

Sven Wallbaum an den Ringen
Sven zelebriert wieder souverän an den Ringen.

Leider wurde der Verlauf unseres ersten Auswärtswettkampfes in der 2. Bundesliga während der ersten 3 Geräte am Kampfrichtertisch entschieden! Ein weiteres Indiz für die mangelnde Kampfrichterleistung war die ungewöhnlich lange Dauer dieser Zweit-Bundesliga Begegnung von 3 Stunden. Der Videobeweis wäre an diesem Wettkampftag nur gerecht gewesen. Die Bewertung unserer Turner reflektierte bei weitem nicht die Leistung der KTV Fulda und das ist schade. Turner, Trainer sowie Fans der KTV Fulda fühlen sich ungerecht behandelt und haben ihre Unzufriedenheit der Kampfrichterleitung der deutschen Turnliga kommuniziert. Dieser Tag war für uns alle ziemlich demotivierend. Nichtsdestotrotz bedanken wir uns bei der KTG Heidelberg für den fairen Wettkampf sowie die gute Stimmung in der Halle. Wir wünschen der KTG Heidelberg weiterhin eine gute Saison und gratulieren zum verdienten Gesamtsieg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.