Ligamannschaft der Frauen überzeugt

Gepostet von: Hansi Buchmann

Am Sonntag den 20.11. fand das Ligafinale der Landesliga IV Nord in Großostheim statt. Hier wollten die Frauen der KTV Fulda nochmal ihr Können unter Beweis stellen. Auch wenn die Wertungen am Boden nicht ganz nachzuvollziehen waren, präsentierte sich das Team in ausgezeichneter Verfassung. Sarah Krines, Natalie Hasenauer, Celine Wolf, Katrin Wunderle, Lucy Ziegler und Maike Endres erturnten 183,25 Punkte und sicheren sich in diesem Wettkampf den vierten Rang. Das bedeutete zum Schluss in der Endabrechnung den Platz zwei in der Liga IV Nord.

Für das Aufstiegsfinale qualifiziert

Gepostet von: Hansi Buchmann

Die Ligamannschaft der Frauen hat am 16. Oktober den dritten Platz beim letzten Ligawettkampf in Biedenkopf belegt. Besonders stark präsentierte sich das Team am Boden und am Barren, an dem sie mit 45,30 Punkten die beste Leistung aller Teams zeigten.

Mit 13,75 Punkten turnte Celine Wolf die beste Bodenübung und auch die Tageshöchstnote aller Turnerinnen. Neben Celine gehörten noch Miriam Kögel, Natalie Hasenauer, Maike Enders, Sarah Krines, Lucy Ziegler und Felicitas Noe zum Team.

In der Endtabelle der Landesliga IV Nord steht somit die Mannschaft auf dem zweiten Platz und hat sich für den Wettkampf um den Aufstieg in die Landesliga III in Großostheim am 20. November qualifiziert. Hier wollen die Mädels nochmal alles auspacken um ein Wörtchen bei der Vergabe um die Aufstiegsplätze mitzureden.

Eine Ära geht zu Ende

Gepostet von: Hansi Buchmann

Nach 25 Jahren ununterbrochener Ligazugehörigkeit, in der wir zusätzlich auch 7 Jahre davon in der DTL vertreten waren, zieht sich die KTV aus dem Ligabetrieb mit seiner Männermannschaft zurück. Schon Anfang des Jahres war klar, dass Julius Hartrich, auf Grund mangelnder Trainingsbedingungen sowie Möglichkeiten in Fulda, zum TSV Monheim wechseln würde. Auch bei Linus Borchers und Nils Buchter war zu befürchten, dass sie nach Beendigung des Studiums und Einstieg ins Berufsleben nicht mehr voll zur Verfügung stünden.

Auch unser Top-Scorer, Alexander Pfaffenroth, musste uns mitteilen, beruflich bedingt nicht mehr in diesem Umfang trainieren zu können. Wegen seiner Dienstpläne im Krankenhaus wäre es ihm nicht möglich bei jedem Wettkampf präsent zu sein. Spätestens jetzt stand fest, dass das nicht mehr kompensiert werden kann. Schweren Herzens wurde die Mannschaft dann am 13.06. aus der 2. Bundesliga abgemeldet.

Wir danken allen Turnern, die zum grandiosen Erfolg unserer Mannschaft beigetragen haben und uns Bundesligaluft schnuppern ließen. Danke an unsere Fans und Zuschauer für die jahrelange Treue. Fulda wird dadurch um eine sportliche Attraktion ärmer.