Hessische Landesliga zu Gast in Fulda

Gepostet von: Hansi Buchmann

Das ganze Wochenende über treffen sich verschiedene Ligen der Frauen in der Kreissporthalle Petersberg, um die Sieger auszuturnen. Los geht es am Samstag um 10:30 Uhr mit der Landesliga IV Nord. Gegen 13:30 Uhr geht dann die Landesliga III an den Start in der auch die erste Mannschaft der KTV Fulda vertreten ist. Die Mannschaft will nichts weniger als den Klassenerhalt sichern.

Am Sonntag beginnt der erste Duchgang um 10:30 Uhr mit der Landesliga V Nord. Wie im letzten Jahr, möchte sich hier die Nachwuchsmannschaft der KTV Fulda wieder im vorderen Teilnehmerfeld platzieren. Um 13:30 Uhr startet dann der letzte Duchgang mit der Landesliga IV Süd. Für das leibliche wohl wird gesorgt sein und die KTV freut sich über jeden Zuschauer der sich an dem Leistungsvermögen unsere heimischen Turnerinnen erfreut.

Landesliga III in Großostheim

Gepostet von: Hansi Buchmann

Leider war das Team schlecht besetzt und trat als einzige Mannschaft mit nur 3 Turnerinnen, ohne Streichwertungen, an. „Unsere Ersatzturnerin hat spontan alle vier Geräte geturnt“, berichtet Natalie Hasenauer die als Kampfrichterin fungierte. Leider konnte Natalie selbst nicht mit in den Wettkampf eingreifen, da sie auf Grund einer OP noch nicht einsatzbereit war.

Am Balken kam die Mannschaft mit nur einem Sturz eigentlich sehr gut durch. Jedoch hat an der ein oder anderen Stelle einfach die Schwierigkeit in der Übung gefehlt um der LK 1 gerecht zu werden. Da haben die anderen Mannschaften etwas mehr zu bieten gehabt. Für jede Turnerin hieß es aber es muss eben auch alles geturnt werden selbst wenn’s nicht das starke Gerät gewesen ist. So sprang zum Schluss nur Platz 8 heraus. Für den nächsten Wettkampf in Fulda will das Team jedoch sich in besserer Besetzung präsentieren.

KTV-Jungs auf Landesebene konkurrenzfähig

Gepostet von: Hansi Buchmann

Am 11.05. haben sich die Nachwuchs- und Jugendturner in Großen-Linden bei Gießen zu den hessischen Einzelmeisterschaften getroffen. Die KTV-Turner Thore Wittmann und Finn Stickel repräsentierten hierbei in ihren Altersklassen den Turngau Fulda-Werra-Rhön und erturnten sich gute Platzierungen im Mittelfeld.
„Die beiden Jungs haben tolle Wettkämpfe geturnt, gezeigt was sie draufhaben und die ganz normale Nervosität richtig gut im Griff gehabt.“ freut sich Trainer Uwe Pfisterer. „Besonders die stabilen Leistungen am Sprung haben mich sehr gefreut.“
Beide Athleten hatten erst kurz vor den hessischen Meisterschaften den Handstand-Überschlag über den Sprungtisch gemeistert und diesen dann in überzeugender Qualität gezeigt.
Das Mindestziel „einen hinter uns lassen“ haben die Jungs übererfüllt: Am Ende reichte es für Thore in der Altersklasse 14/15 Jahre für einen zwölften Platz, Finn wurde bei den 12/13-Jährigen Elfter. Beide Turner gehören in den jeweiligen Altersklassen zu den jüngeren Turnern, was die Vorfreude auf das nächste Jahr steigert.