Deutschlands Junioren sind sechster bei der JEM

Gepostet von: KTV Fulda

Ähnlich wie in der Qualifikation der Männer dominieren Russlands Turner und werden bei den Junioren mit 240,9 Punkten Europameister vor England (240.1) und Italien (237.8). Die deutsche Mannschaft erzielt mit 233.7 einen guten sechsten Platz. Bester deutscher Turner ist der Berliner Karim Rieda (77,7)  mit Platz 8 im Mehrkampf, dahinter unser ehemaliger KTVler Glenn Trebing mit dem 12. Platz. Karim und Glenn turnten als einzige aus dem deutschen Team einen geschlossenen 6-Kampf. Die deutschen Männer stehen nach der Qualifikation auf Platz 3 und haben gute Chancen auf eine Medaille.

Ergebnisliste JEM Glasgow 2018

Erstes mal schnuppern unter den Besten!

Gepostet von: KTV Fulda

Bei den hessischen Landesfinals der Männer am 26. Mai in Oberursel-Stierstadt belegte Meik Schwendich einen guten 20. Platz. Bei seinem ersten großen Wettkampf lief es bei unserem jüngsten und einzigen Starter noch nicht ganz optimal, was für ein erstes Mal bei so einem großen Wettkampf völlig normal ist. Trainer und Turner zeigten sich trotzdem zufrieden und freuen sich bereits auf das Landesfinale im nächsten Jahr.

Erster Wettkampf, erster Sieg!

Gepostet von: Benedikt Hofner

Gelungener Einstieg: Mit souveränen Leistungen turnen sich die Frauen an die Tabellenspitze!

Nach den krankheitsbedingten Ausfällen von Michèle Bruchmann und Jana Werner gingen die Damen der KTV beim ersten Ligawettkampf der Saison in Florstadt mit nur fünf Turnerinnen an den Start. Doch trotz der Notwendigkeit an einigen Geräten kurzfristig einzuspringen, zeigten die verbliebenen Turnerinnen durchweg souveräne Übungen.

Zu Beginn musste die KTV eine Riege pausieren bis sie zu ihrem Einsatz kam, jedoch schien sich das Warten gelohnt zu haben.

Mit sauberen Sprüngen konnten die Turnerinnen am ersten Gerät punkten und etwas Ruhe in den Wettkampf bringen. Lucy Ziegler zeigte hier auch als erste Ersatzturnerin, quasi aus dem Stehgreif, einen sauberen Überschlag über den Sprungtisch. Am zweiten Gerät, dem Stufenbarren, kam man ebenfalls gut durch das Programm.

Auch am Balken ,dem Zittergerät, musste das Fehlen zweier Turnerinnen kompensiert werden. Natalie Hasenauer musste ohne vorheriges Training ans Gerät, kam jedoch ohne Sturz durch ihr Programm. Auch Sarah Krines und Celine Wolf kamen sturzfrei und sauber durch ihre Übungen. Lediglich Maike Werner musste zwei Stürze in Kauf nehmen, turnte den Rest ihrer Übung aber technisch gut durch, damit erturnte sich die KTV am Balken am Ende doch noch eine sehr zufriedenstellende Punktzahl.

Am vierten und letzten Gerät, dem Boden, zeigten die Turnerinnen durchweg sehr starke Leistungen. Als erste belohnte sich Maike, die spontan eingesprungen war, durch eine schön choreographierte und sauber durchgeturnte Übung mit einer hohen 12er Wertung. Auch die folgenden Turnerinnen Sarah, Natalie und Celine bekamen durchweg hohe Wertungen und beendeten so erfolgreich ihren ersten Wettkampf.

Gespannt kann man also schon auf den Wettkampf im September blicken. Wir gratulieren dem Team für diesen super Einstand!