Sportlerehrung der Stadt Fulda

Gepostet von: Benedikt Hofner

Am vergangenen Freitag ehrte die Stadt Fulda Ehrenamtliche und Sportlerinnen und Sportler der Jahre 2022 und 2023.

Für die KTV Fulda wurden Anja Buchmann, Katja Matthess und Andreas Bug für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit geehrt, während Benedikt Hofner und Yves Matthess für ihre sportlichen Leistungen bei den Hessischen und Deutschen Seniorenmeisterschaften geehrt wurden.

Alle Jahre wieder

Gepostet von: Hansi Buchmann

Am heutigen Heiligabend ist es wieder Zeit auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Noch immer schmerzt der Rückzug unserer Bundesligamannschaft in 2022. Doch zeigen gerade unsere Eigengewächse eine zukunftsweisende Entwicklung. Besonders die Nachwuchsmannschaft der Mädchen in der Landesliga, gibt Grund zur Hoffnung. Auch wenn der direkte Aufstieg nicht erreicht wurde, so zeigte die Mannschaft bei den Gau- und Regionalmeisterschaften ihre momentane Ausnahmestellung. Hier dürfen wir in der Zukunft noch einiges erwarten.

Ebenso erwähnenswert sind die Leistungen unsere männlichen Senioren. Yves Mattheß wurde deutscher Vizemeister (AK45-49) und Benedikt Hofner sicherte sich den hessischen Titel in der AK30-34.

Einen besonderen Dank möchte ich aber unseren Trainerinnen und Trainern aussprechen. Beate Weis, die auch noch unsere 1. Kassiererin ist und Katja Mattheß als 1. Schriftführerin, kümmern sich um den Mädchen Nachwuchs. Nadia Hahner und Uwe Pfisterer sind maßgeblich für das Jungenturnen verantwortlich. Danke für Eure Zeit und Hingabe für den schönsten Sport (nach unserer Ansicht) der Welt.

Der Vorstand der KTV Fulda möchte sich bei allen Mitgliedern, Helfern, Gönnern und Freunden für das vergangene Jahr bedanken und wünscht besinnliche Weihnachtsfeiertage. Wie meine Mädels geschrieben haben „einen guten Salto ins neue Jahr“ und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2024.

Ligafinale in Linden

Gepostet von: Hansi Buchmann

Am 12.11. fand das Ligafinale der Landesliga in der Liga V statt. Die je vier besten Mannschaften der Liga Süd und der Liga Nord trafen aufeinander um den Aufsteiger auszuturnen. Als Dritter der Liga Nord war auch die KTV Fulda dabei. Bereits am Boden zeigte das Team wie angespannt es an diesem Tag war. Auch am Sprung setzte sich die Nervosität fort. Selbst die sonst so abgeklärte Hanna Heun hatte hier Probleme. Leider ließ sich die Verunsicherung auch am Barren nicht ablegen. Nur Nele Reinhardt wusste hier zu überzeugen. Sie war auch die Einzige die am abschließenden Balken ohne Absteiger ihre Übung zeigte. Zum Schluß hieß es dann Platz 4 in dem 8 Teilnehmer staken Feld. Ein direkter Aufstieg wurde somit verpasst.

Jetzt heißt es wieder fleißig weiter zu trainieren und neue Teile lernen. Vor allem muss an der mentalen Stärke gearbeitet werden. Das Team, bestehend aus Hanna Heun, Jule Baumhardt, Nele Reinhardt, Nina Döppner, Alicia Hohmann, Marie Gering, Mia Buchmann, Anastacia Freer, Olivia Wastl und Leticia Jerwin hat noch viel Potential, so Trainer Hansi Buchmann.