Ries bleibt verdient an der Spitze

Gepostet von: Benedikt Hofner

Trotz einer Bestleistung von 301,10 Punkten konnten die Fuldaer Turner den Gästen aus Ries nur bedingt Paroli bieten.

Wie erwartet stellten die Turner der KTV Ries den bislang stärksten Gegner der Saison dar. Schon im Einturnen deutete sich an, dass es schwer werden würde, Score-Punkte zu ergattern. Die Gäste waren fast komplett angereist und konnten mit einer hohen Anzahl an Turnern, die zudem sehr homogen in ihrer gezeigten Leistung waren, überzeugen.

Das Ziel hieß somit, möglichst wenige Punkte abzugeben, um den Sieg der Gastmannschaft nicht zu hoch ausfallen zu lassen. Und dieses Ziel wurde auch erreicht. Die Fuldaer zeigten Kampfeswillen und ließen sich nicht entmutigen, denn jeder nicht verlorene Punkt wurde als gewonnener Punkt verbucht.

Mit sauberen Übungen wurden die teils deutlich höheren Ausgangswerte der Rieser Turner kompensiert. Zudem konnte mit Seitpferd tatsächlich ein Gerät gewonnen werden. Wenn man bedenkt, dass die KTV Ries im Vorfeld bisher nur 6 Gerätepunkte abgegeben hatte, ist dies allein ein voller Erfolg.

Das Endergebnis (Fulda 21:52 Ries) spiegelt erneut eine geschlossene Mannschaftsleistung der KTV wider, da im Vorfeld eine deutlich höhere Punktdifferenz angenommen wurde.

Wir wünschen der KTV Ries weiterhin viel Erfolg, auch in Hinblick auf die anstehende Relegation zur 2. Bundesliga und bedanken uns für die freundschaftliche Atmosphäre und die großartige Unterstützung beim Abbau der Wettkampfhalle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.