Ein großer Wettkampf zum Schluss

Gepostet von: KTV Fulda

Tabell 3. Bundesliga Nord Turnen 2015

Zur letzten Begegnung der 3. Bundesliga in der Saison 2015 kam der ungeschlagene Spitzenreiter und Tabellenführer Eintracht Frankfurt nach Fulda. Ohne unsere Zwillinge Lewis und Glenn, mussten wir uns die nüchterne Frage stellen: haben wir überhaupt
die geringste Chance gegen einen so übermächtigen Gegner? Denn Lewis und Glenn waren an diesem Wochenende in Berlin, um sich für die Deutsche Jugendnationalmannschaft zu qualifizieren.
Unterstützt durch die tolle Stimmung unser Zuschauer zeigten wir gleich am Boden eine super Mannschaftsleistung. Insbesondere Kai packte noch einige Schwierigkeiten mehr in seine Übung und Till hämmerte seine Doppelschraube in den sicheren Stand. Leider reichte das nicht aus, um die Frankfurter am Boden nur annähernd in Bedrängnis zu bringen, zumal Boden und Sprung die stärksten Geräte der Eintracht sind. Damit stand es bereits am Boden 17:0 Scorepunkte für Eintracht Frankfurt. So lag die große Hoffnung am Seitpferd, den ersten Scorepunkt nach Fulda zu holen zumal dieses Gerät immer
für Überraschungen gut ist.

Im zweiten Duell war dann die große Chance da, als die Frankfurter patzten und wir unseren Routinier Yves dagegen setzten. Seit mehreren Jahren ohne Absteiger war Yves am ersten Heimwettkampf gegen die TG Saar hier erstmals abgestiegen. Das durfte jetzt
auf keinen Fall passieren! Zum Glück kämpfte sich Yves mit seiner Routine durch die Übung und holte so die ersten 3 Scorepunkte für die Fuldaer Turner. Auch sein Teamkollege Bene überzeugte mit einer schönen Übung an diesem Gerät.

Eine weitere Sensation vollbrachte Sven im ersten Duell an den Ringen. Hier zeigte er seine für die nächste Saison vorgesehene Übung, gespickt mit Höchstschwierigkeiten und
holte die nächsten 3 Punkte für Fulda. Am Sprung flogen die Adler den Fuldaern buchstäblich davon und dominierten erwartungsgemäß den Sprung. Am Barren und Reck zeigte Yves den Frankfurtern die Zähne und holte insgesamt 8 Scorepunkt bedingt auch durch Fehler der Gäste. Leider ohne unsere Zwillinge turnten wir den bis dahin besten Wettkampf der Bundesligasaison 2015 und sind mit dem Endergebnis hochzufrieden. Trotz der Dominanz der Frankfurter holten wir 14 Scorepunkte, die Eintracht erturnte 92 Scorepunkten und blieb so unter der magischen Punktgrenze von 100 Scorepunkte. Somit stehen wir auf Platz 6 und haben unser  Ziel nicht abzusteigen für diese Saison erfüllt. In der nächsten Saison soll es nicht mehr um den Abstieg gehen!

Bilder und Videos gibt es auf unserer Fanseite auf Facebook sowie auf Instagram. Wir verneigen uns vor unseren vielen Helfern, unserem begeisterten Publikum, unseren Sponsoren sowie all denjenigen, die zu dieser ersten und unvergesslichen Bundeligasaison 2015 in der 3. Liga beigetragen haben.

Video vom letzten Heimwettkampf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.