Gelungener Saisonabschluss

Gepostet von: Benedikt Hofner

In Frankfurt haben sich die Männer der KTV teuer verkauft.

In Minimalbesetzung und in Erwartung einer sicheren Niederlage sind die Männer gestern zum letzten Wettkampf der Bundesliga nach Frankfurt gefahren. Doch durch sichere Übungen und einen starken Willen, konnte man am Ende mit dem Ergebnis durchaus zufrieden sein.

Direkt am Boden zeigte der Gastgeber seine Stärke und den Grund dafür, wieso sie unangefochten an der Spitze der Tabelle stehen. Abgesehen von Alex konnte hier keiner punkten. Am Pferd jedoch profitierten die Fuldaer von Fehlern der Eintracht und Bene und Alex konnten jeweils 4 Scorepunkte holen, was den Abstand etwas minimierte. An den Ringen war Schadensbegrenzung das Ziel, was auch gut gelang, da hier nur 7 Punkte abgegeben wurden. Sprung ging erwartungsgemäß deutlich an die Eintracht. Erwähnenswert ist hier jedoch, dass Leonard sein Liga-Debüt feiern konnte.

Am Barren zeigte die KTV mit Yves, Sven, Bene und Alex gewohnt sichere Übungen  und durch kleinere Fehler der Gastgeber konnte man dieses Gerät sogar gewinnen. Da die Frankfurter Jungs über die gesamte Saison hinweg nur 5 Gerätpunkte abgegeben haben, ist dies für Fulda ein voller Erfolg. Zumal man sich mit 29 erturnten Scorepunkten im Vergleich wacker geschlagen hat.

Wir wünschen der Eintracht viel Erfolg bei der Relegation zur 2. Bundesliga.

Die dritte Saison in der Bundesliga endet für die KTV mit Platz 6. Wir bedanken uns bei allen Helfern, Sponsoren und Zuschauern für die Unterstützung und hoffen, dass wir auch in der kommenden Saison vor einer vollen Halle turnen dürfen.

Das Beste kommt zum Schluss

Gepostet von: Benedikt Hofner

In Frankfurt wartet der ungeschlagene Tabellenerste auf die Fuldaer Turner.

Das Ergebnis steht schon im Vorfeld fest. Die Eintracht hat in dieser Saison nichts anbrennen lassen und ihr Vorhaben, den Wiederaufstieg, mit entsprechenden Leistungen untermauert. Ein zweistelliges Score-Ergebnis für die KTV wäre schon ein voller Erfolg, was jedoch ein optimistisches Ziel ist, da die Fuldaer nicht in Maximalbesetzung antreten können. Nichtsdestotrotz werden die Turner um jeden Punkt kämpfen. Wir freuen uns auf die Begegnung und viele bekannte Gesichter.

Volle Halle, tolle Stimmung!

Gepostet von: Benedikt Hofner

Recht deutlich musste man sich den Gästen der TG Saar II geschlagen geben.

Hoffte man im Vorfeld noch auf eine spannende Begegnung, wurde relativ schnell deutlich, dass die Gäste einen Sieg mit nach Hause nehmen sollten. Auch wenn die Fuldaer Turner gut durch den Wettkampf kamen und mit 273,3 Punkten das beste Ergebnis der Saison erturnten, reichte dies nicht, um mit den Ausgangswerten der TG mitzuhalten.

Nichtsdestotrotz haben es die Turner genossen, vor einer vollen Zuschauertribüne zu turnen und wir wollen uns bei allen Fans und Helfern bedanken, die uns in dieser Saison unterstützt haben.

Nun heißt es, sich den Staub aus dem Trikot zu klopfen und kommende Woche in Frankfurt alles zu geben, auch wenn der unangefochtene Tabellenführer nicht zu schlagen sein wird.