Unsere Turnerinnen bei den Gaumeisterschaften 2018

Gepostet von: KTV Fulda

Am 03. März 2018 fanden in Bad Hersfeld die Gau – Einzelmeisterschaften der Frauen statt. Die KTV startete mit 19 Turnerinnen in 5 Wettkampfklassen. Marie Gering und Lotta Swoboda belegten in ihren Wettkämpfen jeweils den 3. Platz. Martha Both, Luise Mathes, Martha Winner und Tilda Schulz erzielten vordere Mittelfeldplätze. Für die restlichen Starterinnen ging es darum, Wettkampferfahrung zu sammeln. Für die KTV starteten: Lotta Swoboda, Luise Köhne-Volland, Martha Both, Sara-Mina Kamali, Timea Voss, Vica Lüdicke, Sanja Dimmerling, Elin Herold, Marie Gering, Martha Winner, Luise Mathes, Mia Buchmann, Lea Kirsch, Olivia Wastl, Nele Vogel, Tilda Schulz, Nina Döppner, Emma Röhrig und Wiebke Schad.

Titelverteidigung geglückt

Gepostet von: Hansi Buchmann

Mit guten 153,05 Punkten überzeugten die Frauen bei dem Hessischen Mannschaftslandesfinale in Dillenburg.

1. KTV Fulda, 2. FTSV Heckershausen, 3. TV Neu-Isenburg

Schon im Vorfeld stand fest, dass dies ein langer Tag werden sollte, galt es doch 12 Mannschaften in einem Durchgang durchzubringen. Pünktlich um 17:30 Uhr ging es los. Als erstes Gerät stand der Barren auf dem Plan. Mit guten, aber nicht perfekten Übungen starteten Michéle, Anna-Lena und Naomi, bevor Ruby mit einer sehenswerten Übung und erzielten 13,6 Punkten den Abschluss setzte. Trotz der Wartezeit von einer guten dreiviertel Stunde, lief auch der folgende Balken ohne große Patzer hervorragend. Als Startturnerin konnte Ruby, mit einer gelungenen Übung, gleich erst mal Ruhe in die Mannschaft bringen. So mussten Michéle, Naomi und Anne das Werk nur noch vollenden und dem Zittergerät den Zahn ziehen. Mit nur einem Absteiger auch durchaus gelungen. Eine weitere dreiviertel Stunde später ging es endlich an den Boden. Mit sehenswerten Übungen brillierten Anna-Lena, Michéle und Ruby, bevor Naomi mit tollen 14,75 Punkten dem Ganzen die Krone aufsetzte. Der abschließende Sprung lies wieder 45 Minuten auf sich warten. Das als Achillesferse geltende Gerät der KTV, stellte sich diesmal nicht als Problem dar. Mit zwei Handstandüberschlägen von Anne und Anna-Lena und zwei gebückten Tsukaharas von Naomi und Ruby zeigte sich diesmal der Sprung von seiner guten Seite.

Gegen 21:30 Uhr wurde der Siegerehrung des Wettkampfes erst noch die Siegerehrung der Landesliga I voraus geschickt. Als Aufsteiger schlossen unsere Damen diese mit dem hervorragenden dritten Platz ab. Groß war dann die Freude als anschließend die Mannschaft auch noch als Sieger des hessischen Mannschaftsfinales feststand.

Nach einem sehr erfolgreichen und eindrucksvollen Jahr der Frauenmannschaft, steht jetzt nur noch die Relegation zur Regionalliga in Ludwigsburg am 09.12. an. Diese kann für das Frauenturnen in Osthessen Geschichte schreiben.

Matthess und Hofner holen Gold für Fulda

Gepostet von: Benedikt Hofner

Die beiden Bundesligaturner überzeugten bei den Hessischen Meisterschaften in Fulda.

Für einen guten Start in das Wettkampfwochenende sorgten Yves Matthess und Benedikt Hofner.

Bei den Seniorenmeisterschaften der Altersklasse 40-44 kam dabei etwas Nostalgie auf, denn Yves turnte hier gegen unseren ehemaligen Ligaturner Martin Friedrich (TV Großen-Linden), der zudem im alten KTV-Trikot auflief. Dabei lief es für Yves an allen Geräten nahezu fehlerfrei, sodass er sich die Goldmedaille sichern konnte und seine Ambitionen, den Deutschen Seniorenmeister-Titel zu holen, unterstrich.

Für einen Turn-Krimi sorgte Bene, der sich mit hauchdünnem Vorsprung ebenfalls den ersten Platz sichern konnte. Zwar lief es auch bei ihm an allen Geräten sehr gut, jedoch war die Konkurrenz ebenfalls stark, sodass er bis nach Sprung noch auf Platz 2 lag. Erst mit einer blitzsauberen Barrenübung und nur 0,4 Punkten Abzug an diesem Gerät konnte er das Blatt noch wenden und mit 0,3 Punkten Vorsprung seinen Titel verteidigen.

Damit hat die KTV nach dem ersten Wettkampftag schon zwei Goldmedaillen sicher. Wir sind gespannt wie sich am Sonntag der Nachwuchs schlägt. Hier werden Luke Rahm, Vincent Martin und Tom Jablonski für die KTV an den Start gehen.