Damen gewinnen Aufstiegsfinale

Gepostet von: Benedikt Hofner

Souverän gewinnt die Mannschaft das Finale in Lieblos.

Nachdem die Damen schon die ersten beiden Wettkämpfe gewinnen konnten, zeigten sie auch im Finale ihr Können und konnten sich mit 195,65 Punkten den 1. Platz sichern.

Bereits am Sprung konnten sie mit guten Sprüngen punkten und auch am Barren turnten sie sicher durch und vor allem Jana und Kati konnten hier mit hohen Wertungen den Teamerfolg sichern.

Somit dürfen sie im kommenden Jahr in der Landesliga IV starten. Wir freuen uns sehr für die Damen und ihren Erfolg.

Mit dabei waren: Natalie Hasenauer, Jana Werner, Maike Werner,, Luca Ziegler, Sarah Krines, Katrin Wunderle, Celine Wolf

Landesligafinale der Damen

Gepostet von: Benedikt Hofner

Die Damenmannschaft der KTV kämpft am 20. Oktober um den Aufstieg in die Landesliga IV.

Während die Männer am Samstag in Hösbach antreten, begeben sich die Damen vormittags nach Lieblos in die Relegation. Nach zwei gewonnenen Wettkämpfen ist die Motivation natürlich groß, doch hier treten die acht besten Teams der Nord- und Südstaffel gegeneinander an. Es kann also spannend werden, denn alle Mannschaften haben den Aufstieg im Visier. Wir wünschen viel Spaß und natürlich viel Erfolg.

Teilnehmende Mannschaften: KTV Fulda, TV Münster II, TSV Heusenstamm, TV Eschhofen III, TSG Wieseck, TSG Frankfurt Nordwest, TV Kalbach, SU Nieder-Florstadt

Zweiter Wettkampf der Damen steht vor der Tür

Gepostet von: Benedikt Hofner

Am Sonntag dem 16.09.2018 steht für die Damen der KTV Fulda der zweite Wettkampf in der Landesliga V Nord an.

An dem in Limburg stattfindenden Wettkampf wird die dieses Jahr neu formierte Mannschaft versuchen, an die überzeugenden Leistungen und den Sieg am ersten Wettkampftag in Florstadt anzuschließen. Das Ziel ist die Qualifikation für den Finalwettkampf, der Mitte Oktober in Lieblos ausgetragen wird, wo die besten acht Mannschaften der Nord- und Südstaffel aufeinandertreffen.

Allerdings waren die Trainingsvoraussetzungen aufgrund von Hallen-Renovierungsarbeiten alles andere als gut. Gerade am Zittergerät, dem Balken, konnte die letzten zwei Monate nicht trainiert werden.

„Wir werden unser Bestes geben, diesen Trainingsrückstand mit all unserer Wettkampfroutine auszugleichen“ (Natalie Hasenauer)

In der Besetzung wird es leichte Veränderungen geben, diesmal wieder dabei sind Celine Wolf, Lucy Ziegler, Sarah Krines und Natalie Hasenauer. Zusätzlich werden Jana Werner und Katrin Wunderle die Mannschaft verstärken.

Wir wünschen der Mannschaft viel Spaß und Erfolg!