Zum Schluss

Gepostet von: Hansi Buchmann

Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Schon am Anfang stand fest, dass 2017 ein schwieriges Jahr werden sollte. Für die Bundesliga-Mannschaft galt es den Weggang von Glenn und Lewis Trebing, als zwei der wichtigsten Leistungsträger, zu verkraften. Glücklicherweise konnten einige neue Turner gefunden werden, die es tatsächlich vermocht haben die gefürchtete Relegation zu umgehen. Die neuen Mannschaftsmitglieder haben sich hervorragend in das Team eingefunden. Die Ligamannschaft der Frauen zeigte als Aufsteiger in die Landesliga 1, dass noch mehr in ihnen steckt. Beweisen konnten die Damen das bei dem Aufstiegswettkampf zur Regionalliga in Ludwigsburg. Hier machten sie den Aufstieg klar, so dass die KTV nun mit zwei Teams in der Deutschen Turnliga vertreten ist. Außer der Eintracht Frankfurt kann in Hessen kein weiterer Verein mit einem Frauen- und einem Männerteam in der DTL punkten. Durchwachsen lief es beim Nachwuchs, was teilweise auch dem schwierigen Alter geschuldet ist. Für das kommende Jahr wird das sicherlich besser werden. Mit tollen Schauturnen hat die KTV aufsehen erregt und das Turnen etwas mehr in den Focus der Öffentlichkeit stellen können. Nicht zuletzt die Nominierung von Ruby und Yves zur Wahl des Sportlers 2017 der Fuldaer Zeitung stellen das unter Beweis.

Wir danken unseren engagierten Trainern, den tatkräftigen Helfern und Unterstützern. Danke auch unseren Sponsoren, ohne die das Alles nicht zu schaffen wäre.

Besinnliche und erholsame Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.