Ligastart steht unter keinem guten Stern

Gepostet von: Benedikt Hofner

Bereits am ersten Wettkampf muss die KTV Fulda ersatzgeschwächt an den Start gehen.

Für die KTV laufen die Bundesligavorbereitungen auf Hochtouren und den Übungen wird der letzte Feinschliff gegeben. Zu Beginn der Saison steht ein Déjà-vu gegen Hohenlohe auf dem Plan.

Schon im vergangenen Jahr fand die Begegnung in Öhringen statt und ging zugunsten der Heimmannschaft aus. Und auch dieses mal liegt der Vorteil klar bei der KTV Hohenlohe.

Zwar ist das Team aus Fulda in diesem Jahr eigentlich personell gut aufgestellt, jedoch fehlen die Brüder Lewis und Glenn Trebing aufgrund von Kaderverpflichtungen, sodass ein Sieg eher unwahrscheinlich ist.

Somit heißt es für die restliche Mannschaft, den Ausfall möglichst zu kompensieren und auch die Geräte zu turnen, für die sie eigentlich nicht eingeplant waren.

Ziel ist es bei diesem Wettkampf, sichere Übungen zu präsentieren und eventuell Gerätepunkte zu gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.