Ligafinale mit Déjà-vu

Gepostet von: Benedikt Hofner

Nach einer tollen Saison mussten sich die KTV-Männer im Finale der KTV Obere-Lahn mit 0,8 Punkten geschlagen geben.

Eine ganz enge Kiste wurde es dieses Jahr im Kampf um Platz 1 und wie schon im Vorjahr zog die KTV Fulda leider den Kürzeren, was vor allem an der Bodenleistung lag.

Hier turnte fast keiner in gewohnter Qualität durch und es mussten mehrere Stürze in Kauf genommen werden, sodass die Führung schon am ersten Gerät bei den Turnern aus Biedenkopf lag.

Doch schon am Seitpferd rissen Yves, Benedikt, Lewis und Glenn das Ruder herum und konnten sich einen Punkt Vorsprung erturnen.

Zwar wurde Ringe verloren, jedoch konnte am Sprung vor allem durch Yves, Till Wettlaufer und Kai Hofmann wieder einiges gut gemacht werden. Doch das Hin und Her nahm kein Ende. Nach Barren lag Obere-Lahn noch fast zwei Punkte vorn.

Mit Reck als letztem Gerät war also noch alles offen. Mit sauberen Übungen konnte dieses Gerät auch gewonnen werden, jedoch war der Vorsprung nicht groß genug, um den Wettkampf zu gewinnen.

Doch neben der Vize-Meisterschaft gab es auch eine schlechte Nachricht:
Vor seiner Reckübung verkündete Yves Matthess seinen Abschied vom aktiven Ligaleben. Ob die noch junge Mannschaft dies zu kompensieren vermag, wird sich im kommenden Jahr zeigen, wo die Turner erneut versuchen werden das Liga-Finale zu erreichen.

Vielen Dank an dieser Stelle an unsere Trainer, Kampfrichter und natürlich an unsere Fans für die tolle Unterstützung!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.